Einführung der Punkte-Wertung

Einführung der Punkte-Wertung
eingetragen am 13. Jänner 2018
© DC Texas 2
Seit 2001 nimmt der DC Texas 2 an der Hobbyliga teil und versucht mit viel Spaß und teilweise auch etwas Ehrgeiz zu bestehen.
Wie in jeder Sportart ist es unser primäres Ziel, jedes Spiel zu gewinnen - auch wenn das natürlich tendenziell eher unrealistisch ist.
In den letzten Jahren mussten wir aber leider feststellen, dass das Siegen alleine für ein gutes Abschneiden komplett unnötigt ist.

Denn in der Hobbyliga wird mit einer - aus unserer Sicht etwas dubiosen - Prozentregel gewertet. Dabei zählt primär die Anzahl der gewonnenen Einzelspiele.
Das heißt wenn eine Mannschaft in einer Saison 10 x mit 9:11 verliert, steht sie noch immer besser da als eine Mannschaft die ein paar Spiele gewinnt, aber zweimal Hoch verliert.
Für unser sportliches Befinden ist das eine komplett falsch ausgerichtete Bewertung. Letztlich muss es etwas wert sein, wenn man in einem guten Spiel den Tabellenführer mit 11:9 besiegt.
Es kann nicht sein dass ein solcher Erfolg quasi gleich viel Wert ist wie eine 9:11 Niederlage.

Weiters kommt es oft vor dass ein potentiell gutes Team gleich zum Saisonstart gegen ein schwächeres Team antritt und dort einen hohen Sieg einfährt.
So ist nach zB einem 17:3 Sieg die Tabellenregion schon fast einzementiert. Der Verlierer wird in dieser Saison sehr wenig Chancen haben sich nach oben zu arbeiten.
Und der Sieger kann sich einige knappe Niederlagen locker erlauben. Dass hier einige Vereine während der Saison die Lust verlieren, verwundert da eher wenig.

Erwähnt soll an dieser Stelle auch werden dass es in der Hobbyliga logischerweise immer wieder zu Kurz-Auftritten diverser Gastspieler kommt.
Das ist ansich ja kein Problem, denn jedes Team ist froh wenn sie zu den gewählten Terminen ein volles Team aufstellen kann. Da wird es manchmal schon notwendig sich kurzfristig Spieler zu besorgen.
Es wird aber zu einem etwas größeren Problem wenn der Ausgang dieser einen Partie - wie oben erwähnt - über die gesamte Saison entscheiden kann.
Dabei spielt es jetzt keine Rolle ob der Spieler so gut ist und zu einem hohen Sieg beiträgt, oder ob der Spieler ein kompletter Neuling ist und seinem Team Siege kostet.

Hinzu kommt dass es in den letzten Jahren vermehrt zu Ergebnissen kommt, die den Verdacht hegen dass gegen Saisonende Ergebnisse "abgesprochen" werden.
Da es ja egal ist ob eine Partie verloren geht oder nicht, gibt es dann halt mal entsprechend knappe Ergebnisse oder gar plötzliche hohe Niederlagen des Tabellenführers gegen Teams die ums Podium kämpfen.
Das kann auch nicht im Sinne des Erfinders sein. Würde der Sie eine entsprechende Wertigkeit haben, würden sich solche Manipulationen mit Sicherheit sofort aufhören, da es hier auch um Punkte geht.

Aus diesem Grund wird der DC Texas 2 ab sofort auf seiner Homepage mit der aus dem Fußball bekannten 3-Punkte-Regel die Tabellen und Statistiken führen.
Auch wenn unser Motto "weil siegen nicht alles ist" lautet - wenn man doch mal gewinnen sollte, sollte das aber zumindest etwas wert sein...